Liturgie    

«Dem Gottesdienst soll nichts vorgezogen werden» steht in der Regel des heiligen Benedikt (Regel 43); entsprechend sind die verschiedenen Gottesdienste ein Schwerpunkt im benediktinischen Leben.

Der Tag beginnt und endet bei uns mit dem Chorgebet, wir treffen uns viermal am Tag: zu den Laudes, zur Mittagshore, zur Vesper und zur Komplet, um gemeinsam zu beten, zu singen und Worte aus der Heiligen Schrift zu hören.

Mittelpunkt des ganzen Tages ist die morgendliche Eucharistiefeier. Hier ist der Ort, an dem sich die Gemeinschaft auf Christus ausrichtet.